Erotikwäsche mit Spitze

Ein Klassiker erotischer Wäsche und fast schon Sinnbild von Reizwäsche ist Erotikwäsche mit Spitze. Bereits seit dem 15. Jahrhundert wird Spitze gefertigt und fand nach und nach auch Einzug in die Gestaltung von Unterwäsche. Heute ist Spitze eines der meist genutzten Stilelemente für verführerische Dessous und hat nichts ihrer erotischen Wirkung verloren.

 

Frau in Erotikwäsche mit Spitze

Erotikwäsche mit Spitze ist der absolute Klassiker der Reizwäsche

 

Ein Hauch von Nichts

Spitze ist im eigentlichen Sinne nur heiße Luft, wenn auch sehr erotische. Denn aus Garn wird zwar ein Muster geklöppelt, dazwischen liegen aber freie Flächen die oft größer sind als das Material. Diese gewollten Löcher geben den Blick auf das Darunterliegende aufreizend frei. Bei anderen Varianten wird Spitze auf den darunterliegenden Stoff genäht. Damit dient sie hier als wunderschöne Verzierung aber trotzdem unter den freien Flächen noch Stoff liegt. Sehr beliebt bei Erotikwäsche mit Spitze sind aber auch Spitzenaufsätze, die die Säume des Stoffes verzieren. So kann beispielsweise ein Spitzen-BH komplett aus Spitze bestehen. Dahinter ist dann die Brust zu sehen. Ein solcher Büstenhalter kann aber auch aus jedem anderen Stoff bestehen, wobei dann nur die Zierränder aus Spitze bestehen.

 

Frau in Erotikwäsche mit Spitze

Erotikwäsche mit Spitze gibt es in den verschiedensten Ausführungen

 

Verschiedenste Erotikwäsche mit Spitze

Neben Spitzen-BH gehören Höschen zur gefragtesten Erotikwäsche aus Spitze. Der Slip selbst ist dabei meist aus festem Stoff, die Spitze verziert dann nur den Bund oder die unteren Ränder. Die verführerisch schönen Spitzenstoffe können sich aber auch ganz um das Bein schmiegen oder im Zusammenspiel mit leicht transparenten Stoffen sehr aufreizende Highlights setzen. Ebenfalls beliebt sind Hemdchen oder Kleidchen mit Spitze. Auch Nachthemden und Negligés sind oft mit Spitze verziert. Diese Dessous verfügen meist am Dekolleté und am Saum über eine aufregende Spitzenverzierung, die Lust auf mehr macht. Bei Trachtenmode und speziell beim Dirndl wird ebenfalls gerne viel mit Spitze gearbeitet.

 

Rote Erotikwäsche mit Spitze mit Pumps

Spitzen-Dessous lassen sich perfekt mit den verschiedensten Accessoires kombinieren

 

Vielseitiges Material

Spitzenverzierungen sind im Modedesign sehr vielseitig und sehr beliebt. Mit ihnen lassen sich fast alle Materialien und Kleidungsstücke aufwerten und zu ansehnlichen Dessous machen. Sehr verführerisch sind dabei Kleidungsstücke, die ganz und gar auf Spitze ausgerichtet sind und nur die entscheidenden Stellen notdürftig verdecken, aber viel verzierten Spielraum lassen, um die Blicke auf sich zu ziehen. So gekleidet zeigt die Frau viel Haut, ohne aber nackt zu sein. Hierbei werden gerade durch den Stoff Fantasien und Wünsche geweckt. Damit erreicht diese Reizwäsche ihr wortwörtliches Ziel.

 

*